bergseeschijen via andrea

Bergseeschijen Südgrat über die Via Andrea

Schwierigkeit: 5b (5a obl.)

Seillängen: 10

Absicherung: Gut bis zum Südgrat, dann Alpin

(auf der Via Andrea kann nicht zusätzlich gesichert werden. Auf dem Südgrat geht das hingegen wunderbar!)

Mobile Sicherungsmittel: Grössen 0.5-2.0 sind durchaus nützlich, Schlingen

Länge: 330 m

Exposition/Gesteinstyp: S/Granit

Charakter: Alpinklettern, Gratklettern

Höhe Einstieg: 2500 m

Diese Tour in 3 Worten: fordernd, aussichtsreich, urig!

Perfekt für: Touren in bestem Fels, Kletterer die gerne selbst Sicherungen legen, Granit Plattenschleicher (Via Andrea).

Anfahrt: Parkplatz Göscheneralpsee

Zustieg

Der Zustieg erfolgt ab dem Parkplatz Göscheneralpsee, der sich etwas unterhalb des Göscheneralpsee in Uri befindet. Insgesamt dauert der Fussmarsch bis zur Felswand ca. 2 Std. und verläuft über einen gut ausgebauten Wanderweg bis in Nähe der Bergseehütte. Von hier aus noch über Geröll bis zum Einstieg, der sich ca. beim Ende des Klettersteigs “Krokodil” befindet. Die gesamte Kletterei verläuft über besten, griffigen Urner Granit.

Gletschhorn Südgrat

Art der Kletterei

Die Kletterei ist plattig und piaz-lastig im unteren Teil, dann eher gutgriffig und athletisch im oberen Teil, sobald man sich mit dem Südgrat verbindet. Es schadet nicht, wenn der Vorsteiger etwas höher als 6a klettert. Die Absicherungen sind auf der Via Andrea gut gesetzt, dennoch sind die Abstände teilweise etwas sportlich und die Granitkletterei fördert den Durschnittskletterer besonders 😉 (6-8m). Auf dem Grat hat es Bohrhaken, dort wo nötig, dennoch kann sehr gut zusätzlich gesichert werden. Auf der letzten Seillänge, ein wahres Masterpiece, gibt es lediglich einen Bohrhaken, kurz oberhalb vom Stand. Daher absolut noch Friends/Nuts mitbringen! Die Routenfindung ist durchwegs leicht und logisch.

bergseeschijen südgrat

Abstieg

Abgestiegen wird vom Gipfelkreuz über einen weiss-blau-weissen Alpinwanderweg entlang der Flanke des Bergseeschijen. Den Wegweisern folgend kommt man zu einer Scharte wo man mit Hilfe von Fixseilen wieder zum Wandfuss gelangt. Der Abstieg verlangt noch etwas Konzentration, ca. 1 Std. von hier retour über den Aufstiegs-Wanderweg zum Parkplatz.

bergseeschijen südgrat

Fazit zum Bergseeschijen Südgrat über die Via Andrea

Diese Route ist bestens für Kletterer im Bereich 6a geeignet und verlangt den vollen Alpinkletterer in Sachen Routenfindung, Sicherungen legen und etwas Feingefühl bei den plattenlastigen Cruxes. Ganz nach dem Motto “marche ou crève”, sollte der Vorsteiger seiner Sache sicher sein. Auf dem Südgrat wird die Route etwas entspannter und abgesehen von der einten oder anderen Crux, eher athletisch. DIe Aussicht ist einmalig und sollte keinem entgehen!

Eine perfekte Mehrseillängen- und Grat-Kletterei für den Sommer, um das Legen von mobilen Sicherungen und die alpinen Fähigkeiten wieder aufzufrischen!

Wenn du diese Tour gerne mit einem unserer erfahrenen Bergführern unternehmen möchtest, schicke uns gerne eine Nachricht oder stöbere unser Angebot an Kletterkursen und Abenteuern durch.

Climb on!

Exped Tribe Team

bergseeschijen südgrat

Weitere spannende Blogartikel:

Exped Lyra II: Produkttest

Testumgebung Wir durften in den letzten Monaten das Lyra II Zelt ausgiebig testen und haben es auf längeren Trekking Wochenenden im Schweizer Alpenraum eingesetzt. Dabei war das Zelt in alpinem Gelände, starkem Regenfall, Wind und Temperaturen zwischen 13° C und -5 °C...

Lago di Agaro, Freedom 6a+ – Verbania, Italien

 Freedom Mehrseillängenroute Lago di Agaro Schwierigkeit: 6a+ (6a obl.) Seillängen: 7 Absicherung: Super Mobile Sicherungsmittel: Kaum nötig Länge: 220 m Exposition/Gesteinstyp: S/Granit Charakter: Mehrseillängenklettern Höhe Einstieg: 1750 mDiese Tour in 3 Worten:...

Gastartikel über Reisen und Bergsport einreichen: Richtlinien

Übersicht Wenn du gerne einen Gastbeitrag für uns schreiben möchtest, dann haben wir hier einen kleinen Leitfaden für dich zusammengestellt. Wir freuen uns immer über interessante Gastbeiträge, die sich mit Bergsport oder mit Abenteuerreisen befassen, aber auch...

Freeriden Airolo: Wie das heimelige Tessiner Skigebiet zur Schweizer Freeride Mekka wird

Hast du schon einmal von Airolo gehört? Nein? Dann wird es höchste Zeit, dass du dieses kleine Tessiner Skigebiet kennenlernst! Denn in den letzten Jahren hat sich Airolo zu einem wahren Paradies für Freeride-Liebhaber entwickelt.Einleitung: Airolo, das neue...

Rigi Hochflue: Alpines Klettern

Über die Route Via Päuklid Schwierigkeit: 6b (5c+ obl.) Seillängen: 6 Absicherung: ok Mobile Sicherungsmittel: Schwer anwendbar Höhendifferenz: 150 hm Exposition/Gesteinstyp: S/Kalk Charakter: Alpin Höhe Einstieg: 1410 mDiese Tour in 3 Worte: plattig, psychisch...

Gletschhorn, Südgrat – Alpines Klettern mit Bergführer

Über den Klassiker „Südgrat“ zum Gipfel des Gletschhorn  Schwierigkeit: 4b (4a obl.) Seillängen: 10 Absicherung: Alpin (auf jede Seillänge muss mit Schlingen, Friends oder Nuts zusätzlich gesichert werden) Mobile Sicherungsmittel: Grössen 0.5-2.0 sind durchaus...

Deine erste Skitour: Alles, was du wissen musst, um deine erste Skitour zu unternehmen

Wenn du planst, deine ersten Schritte in der aufregenden Welt der Skitouren zu unternehmen, bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige für deine erste Skitour: von der notwendigen Ausrüstung über die Vorzüge eines Skitourenkurses,...

Wandern in Frankreich: spannende Regionen für deine nächste Wanderung

Wandern in Frankreich ist eine aufregende Art, die verborgenen Schätze der Landschaft zu entdecken und in die lebendige Schönheit der Natur einzutauchen. Mit seiner abwechslungsreichen Landschaft bietet Frankreich endlose Wanderwege, die sich an Wanderer aller...

Schafbergkante Klettern, Alpsteiner Klassiker in Wildhaus SG

Über den Alpstein Klassiker „Schafbergkante“ zum Gipfel des Wildhuser Schafberg  Schwierigkeit: 5c+ (5c+ obl.) Seillängen: 12 Absicherung: so lala (auf jede Seillänge muss mit Schlingen, Friends oder Nuts zusätzlich gesichert werden) Mobile Sicherungsmittel: Grössen...

Wandern: Monte Zucchero von Brione über das Rifugio Sambuco

Wandern im Tessiner Wundertal Schwierigkeit: T5- Distanz: 24Km Zeit: 12 Std. Aufstieg: 2.025 Hm Abstieg: 1.863 Hm Höchster Punkt: 2.734 m Charakter: Alpines Wandern, Mehrtageswanderung Diese Tour in 3 Worten: aussichtsreich, weitläufig, märchenhaft Perfekt...